jack-black.de Foren-Übersicht

Was Neues von BBHarpy – Das Knucklehead-Pedal
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Zubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BBHarpy



Anmeldedatum: 28.11.2005
Beiträge: 2579
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
Charlie Musselwhite ist nun auch KH Nutzer, er hat ihn getestet, für top befunden, schon 2 Gigs mit dem KH absolviert und wird das Teil mit auf Reisen nehmen.. bin schon riesig auf Photos gespannt...er wollte welche schicken.
Gruß Ralf
_________________
BBH Microphones
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
harpX



Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 2061
Wohnort: Wien (Österreich)

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wow Ralf, gratuliere, das ist ja ein großes Lob! Ich bin schon seit vielen Jahren Fan von Charlie, hoffentlich sendet er ein paar Photos!

Sorry, falls du das schon wo geschrieben hast, aber der Thread ist schon ziemlich lang... Wann/wie kann man das KH bestellen?

Grüße,
Albert
_________________
"The value of music is to be able
to play one note at the right time in the right way."
- Herbie Hancock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
daniel



Anmeldedatum: 06.09.2005
Beiträge: 903
Wohnort: Wetzlar

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hut ab !
Derdaniel
_________________
speed kills

Http://www.facebook.de/bluesrange
http://www.bluesrange.de

Riwwelkuche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BBHarpy



Anmeldedatum: 28.11.2005
Beiträge: 2579
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
schreibt mich per PN an...
Jeep, da war ich richtig happy, Charlie hat sich mehrfach so liebevoll bedankt, dem würde ich gerne mal privat begegnen...ich weiß er ist ein sehr cooler Typ...mein Kumpel hatte mal das Vergnügen ihn kennenzulernen ... auch Wade Schumann hat Interesse angemeldet aber da muß er erst mal ein Versprechen einlösen... ( gelle Kathrin )
LG Ralf
_________________
BBH Microphones
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1324
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, das kommt ja fast einem Ritterschlag gleich!
Glückwunsch!

Schöne Grüße
Dirk
_________________
Damn, this shit is Deep Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
harp-addicted



Anmeldedatum: 24.05.2013
Beiträge: 409
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ch.M. setzt das Gerät statt Amp an einer PA oder plus Amp ein?
_________________
Gruß, Wolfgang
http://www.bluesharp-muenchen.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Littleroger



Anmeldedatum: 17.09.2014
Beiträge: 135

BeitragVerfasst am: 26.07.2016, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi all,

bin gespannt auf das Pedal. Ich benutze seit einiger Zeit den LW Boogieman für zwei Einsatzzwecke - 1. als "Ersatzamp" wenn ich unterwegs bin und keinen zweiten Amp mittransportieren will. 2. einem harpunfreundlichen Amp vorgeschaltet um einen anständigen Sound rauszuholen - passiert öfter auf Festivals und Sessions. Ich möchte mein Pedal nicht mehr missen.

Wenn sich das ergibt, dann würde ich die beiden gerne vergleichen. Wäre schön, ein deutsches Produkt unterstützen zu können.

Viel Erfolg mit dem Pedal Ralf.

Roger

www.rogerwade.de
http://www.bluesharpinfo.com/artists.php
http://www.seydel1847.de/epages/Seydel1847.sf/secdf6d8c7563
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Spritty66



Anmeldedatum: 04.06.2007
Beiträge: 231
Wohnort: Scheibbs

BeitragVerfasst am: 05.08.2016, 09:23    Titel: Zurück in die Zukunft! - Das KNUCKLEHEAD von BBH Antworten mit Zitat

Hatte dank Ralph nun die Gelegenheit das KH ausgiebig zu testen.

Beschreibungen der Features/Verarbeitung des Geräts gab es hier schon ausgiebig genug, das erspare ich mir hier ungeniert.

Mein Fokus lag ausschließlich in der Verwendung direkt in die PA, da ich nach 25 Jahren Suche eigentlich meinen Verstärkersound gefunden habe. Aber erstens soll man immer für alles offen sein und man wird ja älter und die Schlepperei der Amps könnte man sich vielleicht dadurch ersparen, so meine Überlegung.
D.h. das KH mußte gegen den HarpGear HG2 (5W)und den Mission Chicago (50W) antreten und zwar über ein Allen&Heath ZED22FX Pult und Bose L1 Modell2.

Es dauerte ein bisschen, bis ich mich endlich auf den Klang konzentrieren konnte, da das KH absolut ein passendes Trafo-Netzgerät verlangt, sonst gibt's Surren, Brummen und Gezwitscher in allen Variationen und Kombinationen. So was hab ich mir dann beim großen T besorgt (Power Plant) - und Ruhe war über den Wassern.

Also - Zentraler Punkt: Der erzeugte Sound ist sehr, sehr gut!
Wie wir wissen gibt punkto Blues-Harp eben Amps, es gibt gute Amps und es gibt letztendlich sehr gute Amps. Es gibt fast kein Modell mit explizitem Ruf, das ich noch nicht in Natura gehört oder selbst angespielt habe. Ich habe vor dem KH noch niemals irgendein "Effektgerät" gehört, das in der obersten Liga mitspielt!!!

Wer also seinen Verstärker für mittelmäßig bis gut befindet, dem liefert das KH bei richtigen Einstellungen und einem guten Mikrofon eine Zeitreise 70 Jahre zurück nach Chicago - unbestreitbar.
Außerdem macht es aus einem "One-Trick-Pony"(=Verstärker, der zwar eine Sache gut kann, aber eben nur diese Eine) wie die Amis sagen, eine vielseitigere Entwicklungsmöglichkeit für Spieler, deren Sound sich durch Entwicklung ihrer eigenen Spieltechnik noch stark verändert. Hängt auch ein bissl von den Klangregelungsmöglichkeiten des Amps ab.

Direkt über die PA lassen sich mit Hilfe der Einstellungen am KH plus Einstellungen am Mischpult sämtliche Verstärkersounds erreichen, die man will. Hut ab!!!


Die Gründe warum ich es in Zukunft nicht einsetzen werde:

Meine Verstärker sind noch eine Nuance cremiger und brutaler im Attack, aber das liegt wahrscheinlich eher an der PA.

Das KH ist (zumindest mit meiner PA) doch wesentlich feedbackanfälliger, wobei ich sagen muß, daß ich die Bose ganz schön aufziehen mußte um auf den Level des Mission zu kommen - aber meine Amps sind nunmal von Haus aus extrem fb- resistent.

Ich möchte bei Konzerten mit Tontechniker die "Soundhoheit" nicht aus der Hand geben an irgendeinen Mischerfritze, der höchstwahrscheinlich von Harpsound keine Ahnung hat. Das müßte man aber, da ja, wie schon gesagt, die Klangregelung am Pult wesentlich ist, wenn man direkt in die PA geht. Dazu bin ich dann noch zusätzlich wieder ausschließlich vom Monitoring abhängig (Feedback?)



Mein Fazit:

+es bringt den absolut besten Sound, den ich jemals abseits von definitiven "amtlichen" Verstärkern" gehört habe - es übertrifft den einen oder anderen teuren Promi-Amp sogar.
+es macht jedem Brot-und-Butter-Amp ordentlich Beine
-direkt über PA ist naturgemäß punkto Feedback Vorsicht geboten.
-je nach Situation ist Fertigstellung den Harp-Sounds an den Mischer "ausgelagert"

Ich hoffe diese Eindrücke sind für den einen oder anderen Interessant.

LG
Spritty
_________________
...i woke up this mornin'... zum Glück!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
daniel



Anmeldedatum: 06.09.2005
Beiträge: 903
Wohnort: Wetzlar

BeitragVerfasst am: 05.08.2016, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Schönes Review! Kein Vorteil ohne Nachteil, aber für Studio und Session scheinbar optimal.
Derdaniel
_________________
speed kills

Http://www.facebook.de/bluesrange
http://www.bluesrange.de

Riwwelkuche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BBHarpy



Anmeldedatum: 28.11.2005
Beiträge: 2579
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 05.08.2016, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sritty,
vielen Dank für diesen Bericht.


allgemein: und meine Erfahrungen mit dem KH....
Ich selber spiele den KH vor einen Harley Benton Amp, der kleine 10ner im VintageKöfferchen ( 2Kg schwer ) und nehme es ab. Gehe ich direkt in die PA, so wird kein Fremdtechniker die Finger anlegen...ich kann Boxen :-)
Das mit unterschiedlichen PAs natürlich auch andere Einstellungen nötig sind ist klar....
Der KH hat keinen eigenen Tonestack da ich das reine Harpsignal umsetzen wollte. Keinerlei Verfälschungen durch Absenkungen oder Anhebungen von Frequenzen...dies sollte man extern am Pult / Amp tun um eben die Vielfalt der Harpsounds zu erlangen.... beim Soundcheck ist die Aufstellung der PA Boxen natürlich wichtig, wer diese auf sich richtet um den KH einzustellen, sollte bedenken, das dies nicht der übliche Weg ist. die PA strahlt niemals in die Band , nur die Monitore ... wer dies beachtet wird mit Feedbacks und dem KH eher weniger Probleme bekommen... ich spiele über 2x 5000 Watt und da piept nix.....
Der KH im Studio.... da er eben nur durch die Einstellungen am Mixer so vielfältig ist dürfte er hier seine Stärken voll ausspielen.

Es gibt aber auch einen Teil, den ich selber hier erwähnen möchte...
bei zu extremen Einstellungen kann es zu Mikrophonie kommen... dies liegt an den verwendeten Röhren .... da muß man dann lieber etwas weniger Verstärkung einstellen...dies ändert aber nicht den Sound..... man muß halt mit dem KH ein wenig rumprobieren.... Spaß macht er.... und am Staunen von anderen Musikern habe ich am meisten Spaß ...
LG Ralf
PS..das Netzteil darf kein Schaltnetzteil sein...sondern ein Trafonetzteil....
es gibt Schaltnetzteile die sich mit dem KH vertragen aber Trafo ist besser...das Problem mit den schaltnetzteilen hatte ich auch beim Harpattack....
_________________
BBH Microphones
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Adam_Lark



Anmeldedatum: 22.12.2014
Beiträge: 136
Wohnort: Mühlheim am Main

BeitragVerfasst am: 06.04.2017, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mir auch ein KH gegönnt. Auch, wenn ich ins gleiche Horn schlage wie schon viele andere: ein super Teil! Der Sound ist verzerrt, aber schön warm. Ein wenig muss ich noch mit den Reglern am Mischpult spielen, aber auch wenn kein Harp-Fachmann am Mischpult steht, kann er beim KH nicht so viel falsch machen, denke ich.
Ich frage mich nur noch, wie ich das Ding am einfachsten einsetzen kann, wenn gerade keine Steckdose zur Hand ist...

Gruß

Adam
_________________
Blues will never die...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BBHarpy



Anmeldedatum: 28.11.2005
Beiträge: 2579
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 06.04.2017, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Adam.
mit einem 12 V Akku... mache ich auch.
LG Ralf
_________________
BBH Microphones
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Zubehör Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de