jack-black.de Foren-Übersicht

Vielfalt bei Baß-MuHas

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Chromatische, Tremolo-, Oktav- und Bassmundharmonikas
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
triona



Anmeldedatum: 21.09.2014
Beiträge: 937
Wohnort: Aue

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 15:10    Titel: Vielfalt bei Baß-MuHas Antworten mit Zitat

Der Einfachkeit halber fürs erste mal einen Verweis zum Baßforum:

https://www.bassic.de/threads/neu-hier.14867921/

Der Beitrag behandelt nicht nur MuHas. Er ist insoweit allgemeinverständlich gehalten, daß ihm auch Nicht-MuHa-Spieler folgen können. Wenn hier noch Interesse besteht an tiefer gehenden Beschreibungen und Erläuterungen zu einzelnen Typen und Modellen, dann kann ich das gern noch nachliefern. Die Baßleute wollte ich nicht belasten mit Tonbelegungsvarianten, Stimmsystemen oder sonstigen technischen Feinheiten, die nur MuHa-Spieler verstehen und interessieren.


liebe grüße
triona
_________________
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Franz´l



Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 26
Wohnort: NDS

BeitragVerfasst am: 11.02.2018, 06:58    Titel: Antworten mit Zitat

....noch versteh ich nur "Bahnhof" aber vielleicht klärt sich ja alles noch auf... Question Laughing
_________________
Es grüßt der Franz´l aus NDS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz´l



Anmeldedatum: 10.01.2018
Beiträge: 26
Wohnort: NDS

BeitragVerfasst am: 11.02.2018, 08:05    Titel: Re: Vielfalt bei Baß-MuHas Antworten mit Zitat

triona hat Folgendes geschrieben:
Wenn hier noch Interesse besteht an tiefer gehenden Beschreibungen und Erläuterungen zu einzelnen Typen und Modellen, dann kann ich das gern noch nachliefern. Die Baßleute wollte ich nicht belasten mit Tonbelegungsvarianten, Stimmsystemen oder sonstigen technischen Feinheiten, die nur MuHa-Spieler verstehen und interessieren.


Ob jetzt nun die breite Masse hier daran Interesse haben könnte kann ich auch nicht sagen
aber der Hunger kommt bekanntlich oft beim essen…und als Belastung würde ich es auf keinen Fall empfinden.

Ich persönlich interessiere mich für vieles was mit Bass- besonders aber MuHa-Bass zu tun hat.
Über die Instrumente an sich aber auch die verschiedenen Spieltechniken usw….
M.E. ist das doch auch ein breites Thema und wurde hier im Forum nur spärlich angegangen.

Ich bin als Jugendlicher an das Bassspielen heran gekommen wie die Jungfrau zum Kind.

Ich spielte in unserer Dorfkapelle eigentlich Tenorhorn, als dann irgendwann unser Tubaspieler
aus gesundheitlichen Gründen ausfiel wurde gefragt ob ich wohl Interesse hätte die Tube zu blasen.
Naja, wir waren mit mir vier Tenorhornspieler und interessieren tat es mich auch, also kuschelte ich ab dann mit der Tuba.

Tuba spiel ich schon lang nicht mehr aber das Bass spielen war mein Leben lang bis heute ein ständiger Begleiter.
So war ich z. B. in einem Akkordeonorchester der Bassist, und in einer kleinen MuHa-Gruppe kamen meine MuHa-Bässe zum Einsatz.
Leider gibt es momentan keine greifbare MuHa-Gruppe mehr. Ich habe zwei Hohner Bässe und zwei Vermona Bässe.

Alles in allem kann ich sagen: Bass spielen kann süchtig machen!

@ triona,
was ich nun hier schrieb ist möglicherweise ein bissel weg vom Thema.
Aber vielleicht hilft es dass auf das Thema Bass- bzw. besonders Mundharmonikabass ausführlicher eingegangen wird. Idea Laughing
_________________
Es grüßt der Franz´l aus NDS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
triona



Anmeldedatum: 21.09.2014
Beiträge: 937
Wohnort: Aue

BeitragVerfasst am: 11.02.2018, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Franz´l hat Folgendes geschrieben:
....noch versteh ich nur "Bahnhof" aber vielleicht klärt sich ja alles noch auf... Question Laughing


Franz´l hat Folgendes geschrieben:
@ triona,
was ich nun hier schrieb ist möglicherweise ein bissel weg vom Thema.
Aber vielleicht hilft es dass auf das Thema Bass- bzw. besonders Mundharmonikabass ausführlicher eingegangen wird. Idea Laughing


Das Thema dieses Fadens ist lediglich ein Hinweis auf ein Thema von mir, das ich in den letzten Tagen im Baßforum ( www.bassic.de ) eröffnet habe, und wo ich und andere bereits zahlreiche längere Beiträge geschrieben haben, einschließlich zahlreicher Bilder und Videoverweise zum Thema. Du braucht nur auf den Verweis oben zu klicken, dann kannst du das alles selber lesen, und ich brauche mich hier nicht zu wiederholen, was auch mit einigermaßen viel technischem Aufwand verbunden wäre.

Mein Thema im Baßforum befaßt sich mit Baßinsrumenten im Allgemeinen, Schwerpunkt Mundharmonika, Flöten und einige andere eher wenig bekannte Instrumente wie Maultrommel, Didgeridoo, Brummtopf u.v.a, die ich selber habe und größtenteils auch mehr oder weniger häufig spiele. Das Baßforum mit über 70.000 angemeldeten Nutzern befßt sich hauptsächlich mit elektrischer Baßgitarre, Kontrabaß, akustischer Baßgitarre, und am Rande noch mit Tuba, Baß-Saxophon + Klarinette. Daß es Baß-MuHas überhaupt gibt, war vielen dort bis vor ein paar Tagen noch nicht einmal bekannt. D.h., auch dort stellt die Baß-MuHa eine ziemlich kleine Randerscheinung dar.


Franz´l hat Folgendes geschrieben:
Ich persönlich interessiere mich für vieles was mit Bass- besonders aber MuHa-Bass zu tun hat.
Über die Instrumente an sich aber auch die verschiedenen Spieltechniken usw….
M.E. ist das doch auch ein breites Thema und wurde hier im Forum nur spärlich angegangen.

Ich bin als Jugendlicher an das Bassspielen heran gekommen wie die Jungfrau zum Kind. ... Tuba ... meine MuHa-Bässe ... Ich habe zwei Hohner Bässe und zwei Vermona Bässe.

Alles in allem kann ich sagen: Bass spielen kann süchtig machen!



Damit hast du recht. Und damit - und auch mit deinem musikalischen Werdegang - wärst du eigentlich auch ein Kandidat für das Baßforum. Dort sind noch mehr Verrückte, die das genau so sehen und erleben - nur eben mit ihren gezupften oder auch gestrichenen Saitenbässen. Falls du vlt Lust hast und auch noch ein bisserl Zeit dafür über, kannst du dich ja dort auch mal umschauen und vlt die winzige Fraktion der MuHa-Bässe (bisher wahrscheinl nur ich alleine Laughing) dort verstärken.


@ Bass spielen kann süchtig machen!

Mir ist es auch nicht anders gegangen. Baß-MuHas kenne ich auch noch nicht sooo lange, außer daß ich wußte, daß es sie gibt und auch mal dass eine oder andere Trio oder Quartett alter Schule gehört hatte - aber eben noch nie einen in der Hand gehabt oder gar in einen hineingeblasen. Ich habe erst seit ein paar Jahren meine beiden Hohner-Doppelbässe. Ich habe sie durch Zufall auf dem MuHa-Festival in Beilngries sehr günstig erworben. Da ich anfangs mit der Spieltechnik (nur Blastöne) nicht richtig klar gekommen bin, hab ich sie aber nur selten gespielt. Seit rund 2 Jahren habe ich einen meiner diatonischen Minibässe (siehe http://www.harpforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=12498 ), mit dem ich dann die Baß-Spieltechnik erlernt habe. Meine Baß-Familie hat sich seither laufend vergrößert und wird auch immer häufiger gespielt. Cool

Ansonsten schau dir einfach mal mein reichlich bebildertes und mit Videos bestücktes Thema dort an. Zur Erinnerung: https://www.bassic.de/threads/neu-hier.14867921/

Die MuHAs sind dort nur abgebildet und sehr knapp beschrieben.
Weitergehende Beschreibungen mit Stimmung und Tonbelegung, Spieltechnik, besondere Einsatzmöglichkeiten, Fertigungstechnik usw für einzelne MuHas kann ich gerne im Lauf der Zeit hier anfügen. Die Flöten und die anderen Instrumente lasse ich hier weg, weil die ja nichts mit MuHA zu tun haben.

Wenn dir dort vlt eine MuHa aufgefallen ist, die du noch nicht kennst und über die du gerne mehr wissen willst, dann sage es. Dann kann ich die ja als erstes hier behandeln.


liebe grüße
triona
_________________
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Chromatische, Tremolo-, Oktav- und Bassmundharmonikas Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de