jack-black.de Foren-Übersicht

Lone Wolf Boogie Man
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Zubehör
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Greatwhite



Anmeldedatum: 17.02.2014
Beiträge: 226
Wohnort: Sauna eines billigen Paarclubs

BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

Mea Maxima Culpa,

Sorry Leute. Ich glaube, ich habe da doch was falsch gemacht. Verstehe zwar bis jetzt nicht was, aber bei der Probe gestern war das Signal auf jeden Fall Handhabbar und ähnlich egal, ob das Break an war.

In der Zwischenzeit hat Nathan von Lone Wolf mir auch versichert, dass es immer (weggucken Christian) Low-Z sein soll.

Irgendetwas habe ich mit den 2 Master des PAs übersehen. Fragt sich mich immer noch, wieso es dann doch ging mit eingeschaltetem Pedal. Aber ist egal, irgendwas habe ich falsch gemacht.

Damit kriegt das Teil meine Uneingeschränkte Weiterempfehlung. Nicht perfekt, aber das Geld sehr wert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiki



Anmeldedatum: 26.11.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 12.12.2017, 14:04    Titel: Tube Screamer oder? Antworten mit Zitat

Hey, welches Gerät, z.B. ein Ibanez TubeScreamer, könntest Du denn empfehlen? Ich habe da kaum Ahnung und Erfahrungen. Ich habe einen Bugera (umgebaut), aber die Zerre ist mir zu wenig. Zumindest möchte ich auch zw. relativ clean und Chicago-Sound wählen können.
Hilfe wäre nett. Bin neu hier.
kiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1213
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 12.12.2017, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Wilfried,

geht auf Weihnachten zu, da kommst du wieder aus deinem Versteck? Wink

Probier mal die originale AX als Vorstufen-Röhre in deinem Bugera. Die bringt etwas mehr Zerre - ist aber auch empfindlicher, was Feedback angeht.
Oder du setzt dich doch mal mit Christian (hier heißt er madhans) in Verbindung. Der hat vielleicht noch einen Redneck für dich. Very Happy

Schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drstrange



Anmeldedatum: 09.12.2011
Beiträge: 919
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 04:39    Titel: Antworten mit Zitat

Das sieht schlecht aus mit dem Redneck. Den hab ich jetzt. Very Happy
_________________
Dumm wie Kruppstahl (S.L.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
madhans



Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 1846
Wohnort: Zentralbayern

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 05:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi.
Wenn der bugera nicht zerrt, dann vielleicht an der Spieltechnik arbeiten. Zerrpedale für Gitarre machen keinen Sinn in der Regel.
Gruß CB
_________________
www.harpamps.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kiki



Anmeldedatum: 26.11.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 06:44    Titel: Versenkung Antworten mit Zitat

Hallo, Juke, ja, ich bin wieder da. Grund: Hatte eine sehr schlechte Zeit! Meine Frau das zweite Mal Krebs und da muss man erst mal gemeinsam durch! Im Moment gehts ihr aber besser! Ich weiß, das gehört hier eigentlich nicht hin, aber nur mal zur Erklärung! Zum Glück konnte ich in meiner Band weiter machen. Das hilft und lenkt ab!
Ich wusste nicht mal, dass ich schon mal genau in diesem Forum war. Liegt wohl nicht am Alter, oder doch? Erst als ich mich angemeldet hatte, da war es mir klar! Na, ja.
Danke nochmals für deine persönlichen Erklärungen und Hilfen vor Ort!
Aber zur Sache: Ich bin nochmals auf einen TubeScreamer gekommen, weil mir das jemand sagte. Mittelerweile ist mir auch klar geworden, dass dies wahrscheinlich nichts ist.
Nun habe ich dieses Video gesehen und bin nochmals auf LoneWolf gestoßen:
https://www.youtube.com/watch?v=kcSwbUBgzNU
Ich meine, der Amp dort klingt schon geil, aber mit dem LoneWolf+ noch geiiiiiler! Aber: Die Frage ist, ob das wirklich so ist und das Video auch real ist oder ob da etwas vorgekaukelt wird. Oder ob das bei meinem Amp etwas bringt. Besser wäre ja eine Gerät mit leichter Röhrenzerre und dem Lone Wolf +.
Es gibt eine Firma in Deutschland, die diese Dinger vertreibt. Dort könnte man auch das Teil wieder zurückgeben, wurde mir gesagt. Ob das einen Versuch Wert ist?
Würde gern auch mal andere Teile testen. Aber welche?
Auch erzählte mir jetzt jemand von einem Fender Bronco (Transistorteil).
Ist aber leider keiner in dr Nähe den man mal testen könnte. Im Laden gibts den wohl auch nicht mehr.
Wer suchtet, der findet!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UNI



Anmeldedatum: 14.06.2016
Beiträge: 28
Wohnort: Seebergen in Thüringen

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kiki,
zuerst einmal wünsche ich Deiner Frau und Dir gesundheitlich alles alles Gute.
Zu Lone Wolf kann ich sagen, ich habe das Harp Attack ausprobiert und weil es Nebengeräusche machte und nicht den gewünschten Sound brachte, zurück geschickt. Statt dessen testete ich das Harp Break und bin davon eigentlich begeistert. Allerdings sind die Geräte mit einem Kaufpreis knapp unter 200.-€ nicht gerade Schnäppchen. Übrigens ist ein Nachteil des Harp Attack, das es mit 18 Volt betrieben wird, das Harp Break braucht nur 9 Volt, wie die meisten anderen Effekte. Vertrieben werden die Lone Wolf Produkte in Deutschland über das Musikhaus Schlaile GmbH in Karlsruhe. Ich war mit dem Service z.B. mit Zurücksendung oder Umtausch sehr zufrieden.
Gruß & Blues aus Thüringen
von
UNI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kiki



Anmeldedatum: 26.11.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 08:43    Titel: Harp Break Antworten mit Zitat

Danke für die Wünsche und den Tipp. Muss ich mal Videos suchen.
Kiki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1213
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wilfried,
den Wünschen von Uni kann ich mich nur anschließen.

Um mal etwas auszuprobieren lohnt es sich, zu einem Treffen oder Stammtisch von Harpspielern zu fahren - oder halt einen, der das hat, was man testen möchte, besuchen. Mit Verzerrern oder Lone Wolf-Produkten kann ich da leider nicht dienen. Ich persönlich habe vom Austausch mit anderen sehr stark profitiert, auch von den Rückmeldungen hier im Forum. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass man oft auf das hören kann, was der gute Christian (madhans) über verschiedene EInflussgrößen des Klangs von sich gibt. Ein intensiveres Lesen seiner Webseite (www.harpamps.de) lohnt sich.

Schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1213
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

drstrange hat Folgendes geschrieben:
Das sieht schlecht aus mit dem Redneck. Den hab ich jetzt. Very Happy
Hat Christian nicht noch ein paar in der Röhre?

Schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
drstrange



Anmeldedatum: 09.12.2011
Beiträge: 919
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Frag ihn mal selber.

drstrange
_________________
Dumm wie Kruppstahl (S.L.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
munkamonka



Anmeldedatum: 03.09.2005
Beiträge: 2602
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

madhans hat Folgendes geschrieben:
Hi.
Wenn der bugera nicht zerrt, dann vielleicht an der Spieltechnik arbeiten. Zerrpedale für Gitarre machen keinen Sinn in der Regel.
Gruß CB


HALLO oops, feststelltaste.
hallo kiki

den oben genannten tip hört man nicht gern, aber er trifft es. fast jeder röhrenamp bringt eine ausreichende zerre für harp, meistens eher zu viel. weshalb er für harp umgebaut wird, sprich: entzerrt wird. wenn dir das nicht ausreicht, dann liegt es zu 90% an der spieltechnik.

das genannte lone wolf gerät ist gut, ich spiele es auch gern, aber es ist das komplett falsche für dein problem, es produziert per se keinen overdrive, sondern ist ein eq, der auch als boost wirkt, aber damit erreichst du wahrscheinlich bei der unterstellten noch nicht entwickelten technik nicht den gewünschten effekt.

die genannten geräte harp break und harp attack würden da schon mehr kompensation bringen. und falls du einen tube screamer hast, dann probiere es doch einfach mal. es tut aber auch ein preisgünstigeres overdrive pedal. es produziert zerre. aber ob die kombination dann schön ist... ich würde dir empfehlen dein set up mal von einem guten spieler antesten zu lassen, z.b. vom Juke, der ja scheinbar in deiner nähe wohnt. danach kannst du entscheiden, ob es an dir oder am equipment liegt.

ich weiß, dass dieser tipp unbeliebt ist, gerade vor weihnachten. auch ich befolge ihn grundsätzlich nicht: aber kaufen bringt meist weniger soundverbesserung, als erhofft.

über dein micro hast du jetzt noch nichts gesagt. ich gehe aber mal davon aus, dass es ein harp micro mit entsprechendem output ist (hochohmig darf man ja nicht mehr sagen... Wink)


ich hab mir das lone wolf video nochmal angesehen. es hat mich damals auch beeindruckt, ich hab danach mir das harptone+ gekauft und das auch nicht bereut. aber es ist interessant und total aussagekräftig was er bei 2:45 sagt:

er stellt den amp so ein, dass er möglichst KEINE VERZERRUNG bringt. er sagt 'I want a clean sound' und das ist es. der amp klingt - anders als mit tube screamer und dem ganzen harp break sch... erstmal total unverzerrt, und die zerre holt er aus seiner technik in verbindung mit dem micro raus. der typ klingt klasse. aber einen verzerrer braucht er dazu nicht.

hier noch ein ausschnitt aus den kommentaren:


Is it like a booster?
ANTWORTEN



Andy Santana
Andy Santana
vor 1 Jahr
Yes it's like a booster but within the range of the harmonica frequency. it doesn't overdrive the sound accentuates the bass and midrange.
Hope this helps
ANTWORTEN


er schreibt: It does not overdrive. das sagt alles.

gruß
m

markus
_________________
... meiner meinung nach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
triona



Anmeldedatum: 21.09.2014
Beiträge: 732
Wohnort: Aue

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

munkamonka hat Folgendes geschrieben:
(hochohmig darf man ja nicht mehr sagen... Wink)



Wie jetzt? Wenn ein Neger eine Zigeunerweise spielt mit einem hochohmigen Mikrofon, dann darf man das nicht mehr sagen? *wegduck*


liebe grüße
triona
_________________
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1213
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

munkamonka hat Folgendes geschrieben:
... ich würde dir empfehlen dein set up mal von einem guten spieler antesten zu lassen, z.b. vom Juke
Zuviel der Ehre ... ich werd ja ganz rot ... Embarassed Wink

Wir können uns aber gerne noch einmal treffen, Wilfried. Ich kann auch mal zu dir kommen, oder zu einer Probe deiner Band. Zwischen Weihnachten und dem 5.1. habe ich Zeit.

Schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Greatwhite



Anmeldedatum: 17.02.2014
Beiträge: 226
Wohnort: Sauna eines billigen Paarclubs

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="munkamonka"]
den oben genannten tip hört man nicht gern, aber er trifft es. fast jeder röhrenamp bringt eine ausreichende zerre für harp, meistens eher zu viel. weshalb er für harp umgebaut wird, sprich: entzerrt wird. wenn dir das nicht ausreicht, dann liegt es zu 90% an der spieltechnik.

markus[/quote]

Also, ich kann mir schon vorstellen, dass jemand sagt: der Amp zerrt nicht, ohne dass es nur am spieler liegt.

Es gibt einen unterschied zwischen ein alte Masco und ein Bassman.. Meine Echolette zerrt (bei manchen Einstellungen) viel mehr als meine VHT Umbau. Aus einem Bassman kriegt man ja kein Chess-sound. Das man mit Spieltechnik kompensieren kann, ist dahin gestellt. Aber ich würde die These verteidigen, dass nicht jede Röhrenamp immer zerren muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Zubehör Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de