jack-black.de Foren-Übersicht

Übersicht Offene Blues-Sessions
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Termine & Berichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mamo



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 680
Wohnort: Katlenburg-Lindau

BeitragVerfasst am: 26.04.2017, 07:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
... der beste Harper im Workshop ...
... ist sowieso Ben. Very Happy


Absolut!!!

Nur damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Es ist mir egal wer der "bessere" oder "schlechtere" Harper ist. Wichtig ist, dass jeder was mitnehmen kann. Und dass wir alle viel Spaß haben!

Gruß Marco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1044
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mal wieder nach oben holen ...

Gestern war ich im "Bunten Vogel" in Münster zur Session. Bericht folgt. Nur ganz kurz: Das Niveau ist extrem hoch ...

Bis später und schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1044
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 14.08.2017, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hier nun der versprochene Bericht der Münsteraner Blues Session:

Zuvor hatte ich mich mit Mario H. aus Münster verabredet, der die Szene vor Ort doch ein wenig besser kennt. Mit ihm traf ich mich dann auch im "Bunten Vogel", in dem es immer voller wurde. Für meinen Besuch hatte ich mir - unbewusst - einen besonderen Tag ausgesucht, denn es war der 50. Geburtstag von Erkan Özdemir. Er spielt Bass u.a. in der aktuellen Band von Memo Gonzales. Da Erkan auch sonst kein Unbekannter in der Bluesszene ist, kam alles, was nicht gerade in Urlaub war.

Wegen des Trubels und der großen Zahl an Blues-Größen traute ich mich nicht so recht mich irgendwo zum Mitspielen anzumelden. Deshalb war ich ein wenig überrascht, als Mario mich auf einmal auf die Bühne winkte, damit ich in der aktuellen Formation - u.a. Tom Vieth an Gitarre und Mikro sowie Chris Rannenberg am Piano - seinen Platz übernehmen sollte. Natürlich bin ich voll in das aufgestellte Fettnäpfchen gepatscht und habe in Christians Pianosolo reingetrötet ... Embarassed Mein Solo im nächsten Stück kam aber dann ganz ordentlich rüber. Very Happy

Außer Mario und mir hat nur noch Memo die Harp gespielt. Es wurde übrigens auch über seinen Verstärker gespielt (ein Blues Junior, wenn ich mich nicht täusche). Nur musste man als Harper sein eigenes Mikro mitbringen. Memo ist mit seinem wohl etwas eigen. Wusste ich natürlich nicht, weshalb Mario mir seines lieh. Der uns allen nicht zuletzt wegen seines Harpsucker-Kanals bekannte Tom Feldmann war auch da und hat für jede Menge Stimmung auf der Bühne gesorgt. Allerdings spielt er nur noch Saxophon - und das tierisch laut, auch ohne jede Verstärkung! Nur für seine Videos greift er noch mal ab und an zur Harp. Im Winter werde ich mal besuchen, damit wir ein Video vom Harporizer und dem Bluesman SE machen. @madhans: Wenn ich dann auch einen El Gordo hätte, würde ich den natürlich auch mitnehmen! Very Happy

Da ich mich in der deutschen Bluesszene noch nicht so wirklich auskenne, habe ich von den etlichen Bluesgrößen nicht so viele erkannt. Felipe von den Bluesanovas kannte ich wenigstens aus der aktuellen Bluesnews ...

Es war rappelvoll und tierisch laut - und saugeil!

Heute geht's nach Osnabrück in die Lagerhalle. Bericht wird folgen.

Schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juke



Anmeldedatum: 24.04.2014
Beiträge: 1044
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

BeitragVerfasst am: 17.08.2017, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Schon seit über 30 Jahren ist die Session in Osnabrück eine feste Adresse. Es wurde also langsam Zeit, das mal selbst zu überprüfen. Wegen der Urlaubszeit waren - zumindest anfangs - wohl nicht so viele Musiker vor Ort wie sonst üblich. Im Laufe des Abends wurden es aber immer mehr, so dass am Ende tatsächlich sechs Sets gespielt wurden. Den Einstieg übernahmen - wie bei vielen Sessions üblich - die Leute der Hausband. Am Schlagzeug saß Alex Lex, der Drummer der Electric Blues All Stars von Kai Strauss. Da er lange Zeit der einzige Drummer war, hatte er besonders viel zu tun. Kai selbst war noch in Urlaub.

Das zweite Set bestreitet offenbar seit ewigen Zeiten Tom Vieth, der so nett war mich mit auf die Bühne zu lassen. Tom ist ein routinierter Bluesmann, den man auch in den Clubs von Chicago gut kennt. Es macht immer Spaß, mit ihm auf der Bühne zu stehen. Er ist sehr locker und lässt seine Mitspieler immer gut zum Zug kommen. Beim nächsten Set hatte ich Pause und habe mich ein wenig mit den anderen unterhalten können. Anders als in Münster, wo im Bunten Vogel kaum Platz und schon gar keine Ruhe für eine Unterhaltung ist, haben die Musiker in der Lagerhalle einen eigenen Raum für sich, in dem es auch kostenlose Getränke gibt. (Es mag aber auch sein, dass es unter "normalen" Umständen auch im Bunten Vogel ruhiger zugeht und die Getränke der Musiker gesponsert werden. Als Newbie wollte ich bei dem herrschenden Trubel aber nicht nachfragen.) In der Zwischenzeit war auch Toscho gekommen, der "Chef" der Blues Company. Er meinte, dass er sich verpflichtet fühlt sie Session durch seine Anwesenheit und Mitwirkung zu unterstützen, sofern er nicht gerade unterwegs ist.

Beim vierten Set durfte ich dann wieder mitspielen. Leider wurden dieses Mal hauptsächlich Stücke gespielt, bei denen ich mit der Harp nicht so gut glänzen konnte. Dafür durfte ich zum Abschluss mein "Juke" spielen, was nicht nur beim Publikum gut ankam. Nur Alex war ein bisschen traurig, dass er seinen Einsatz für das Schlagzeug-Break bei "Juke" nicht mitbekommen hatte. Very Happy

Nach uns spielte Toscho ganz im Stil der Blues Company, allerdings verstärkt durch einen Saxophonisten. Und ein weiteres Set folgte schließlich auch noch. Das Spielniveau der Musiker ist ähnlich wie in Münster sehr hoch. Leider ist der Weg von Paderborn nach Osnabrück recht weit. Wenn die Lücke in der Autobahn von Bielefeld nach Osnabrück geschlossen ist, wird sich die Fahrzeit aber deutlich verkürzen, so dass ich dann vielleicht öfter in die Lagerhalle fahre. Lohnenswert ist der Weg auf jeden Fall!

Schöne Grüße
Dirk
_________________
"Das ist doch kein Hank-Williams-Song!"

So fast as Düörpm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mamo



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 680
Wohnort: Katlenburg-Lindau

BeitragVerfasst am: 18.08.2017, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schöner Bericht Dirk!

Es läuft ja nach wie vor gut bei Dir! Das freut mich! Als wir uns bei Ralf kennengelernt haben, hatte ich schon das Gefühl, dass du mit anderen Leuten zusammen spielen mußt.
Es wäre schade gewesen, wenn dein spielerisches Können einfach im heimischen Keller verpufft wäre...

Gruß Marco

P.S.: Jetzt kommt noch ein Insider...Fahr doch über Bad Oeynhausen nach Osnabrück! Laughing Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jack-black.de Foren-Übersicht -> Termine & Berichte Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de